AGENDA

September 2018

    Es sind noch keine Events angekündigt
mois précédent
mois suivant

04/04

Der CAI und das Nationalität Gesetz

Zusammenhang zwischen dem CAI und dem Gesetz vom 8. März 2017 über die Luxemburger Nationalität

Das Gesetz vom 8. März 2017 über die Luxemburger Nationalität sieht in Artikel 29 den Erwerb der luxemburgischen Staatsangehörigkeit durch Option für Personen vor, die die 3 im CAI vorgesehenen Leistungen erbracht haben (mindestens 1 Sprachkurs, den Kurs in Staatsbürgerkunde (6 Std.) und den Informationstag (1 Vormittag), die im Rahmen des CAI organisiert werden) und das CAI-Abschlusszertifikat erhalten haben. Im Rahmen dieses Optionsverfahrens wird eine Freistellung vom Modul „Die Geschichte des Großherzogtums Luxemburg und die europäische Integration“ gewährt, das im Kurs „Zusammenleben im Großherzogtum Luxemburg“ vorgesehen ist. Diese Freistellung wird nicht gewährt einer Person, die am CAI-Kurs Staatsbürgerkunde teilgenommen hat, den CAI jedoch nicht vollständig abgeschlossen hat.

Online-Einschreibung für den Kurs "Zusammen leben im Großherzogtum Luxemburg" oder das dazugehörige Examen kann unter folgendem Link gemacht werden: https://ssl.education.lu/ve-portal/app/

Für mehr Informationen über das Gesetzt vom 8. März 2017 bezüglich der Luxemburgischen Nationalität: http://www.mj.public.lu/nationalite/index.html oder Infohotline Nationalität: 8002 1000

***

Art. 29 de la loi du 8 mars 2017 sur la nationalité luxembourgeoise

L’option est ouverte au majeur ayant accompli les engagements résultant du contrat d’accueil et d’intégration, visé par la loi modifiée du 16 décembre 2008 concernant l’accueil et l’intégration des étrangers au Grand-Duché de Luxembourg, à condition :

1° d’avoir une résidence habituelle au Grand-Duché de Luxembourg et de s’y trouver en séjour régulier depuis au moins cinq années, dont la dernière année de résidence précédant immédiatement la déclaration d’option doit être ininterrompue ; 

2° d’avoir une connaissance de la langue luxembourgeoise, documentée par le certificat de réussite de l’examen d’évaluation de la langue luxembourgeoise ; les dispositions de l’article 15 sont applicables ; et 

3° d’avoir participé au cours « Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg » ou réussi l’examen sanctionnant ce cours. Les dispositions de l’article 16 sont applicables. La participation à la formation d’instruction civique, organisée dans le cadre du contrat d’accueil et d’intégration, équivaut à la participation au module sur l’histoire du Grand-Duché de Luxembourg et l’intégration européenne, visée à l’article 16, paragraphe 1er, point 3°.   

KOMMENTARE :